Kann man ein Schweißgerät mit einem Generator betreiben?

Generatoren sind oft eine beliebte Wahl für die Stromversorgung von Baustellen sowie für Heimwerkerarbeiten zu Hause. Eine häufige Frage, die uns zu Generatoren gestellt wird, ist daher, ob sie stark genug sind, um ein Schweißgerät zu betreiben.

Die Antwort auf diese Frage hängt ganz vom jeweiligen Stromerzeuger und Schweißgerät ab.  Die Verwendung von nicht kompatiblen Generatoren mit Ihrem Schweißgerät kann große Probleme verursachen und sogar gefährlich sein.

Sie können ein Stabschweißgerät durchaus mit einem Generator betreiben, aber Sie müssen sicherstellen, dass das Stabschweißgerät und der Generator miteinander kompatibel sind. Die Bedingungen müssen perfekt sein, damit das Gerät sicher betrieben werden kann. 

Ist das sinnvoll? Es macht nichts, wenn Sie jetzt verwirrt sind, denn in diesem Artikel werden wir das genauer erklären.

Zunächst werden wir einen Blick darauf werfen, was ein Schweißgerät ist, und Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen eines Generators geben, nur zur kurzen Auffrischung. Dann werden wir uns ansehen, wie Sie ein Stabschweißgerät sicher und effektiv mit einem Generator betreiben können. 

Was ist ein Stabschweißgerät? 

Ein Stabschweißgerät ist einfach ein typisches Schweißgerät. Es ist die informelle Bezeichnung für das Gerät, das zum Schweißen verwendet wird, ein Schutzgasschweißgerät. Es ist die am weitesten verbreitete Technik des Schweißens, und der Stabschweißer ist in der Tat das am häufigsten verwendete Werkzeug dafür.

Beim Schweißen werden Materialien durch Hitze und Druck miteinander verbunden. In der Regel werden zwei Metallteile miteinander verbunden, aber auch andere Werkstoffe und Oberflächen, wie z. B. thermoplastische Kunststoffe, können damit bearbeitet werden.

Das bedeutet, dass Stabschweißgeräte leistungsstarke Werkzeuge sind, die eine ebenso leistungsstarke Stromquelle benötigen, damit sie effektiv arbeiten können. 

Was ist ein Generator? 

Wenn wir von einem Generator sprechen, meinen wir einen Stromgenerator. Elektrische Generatoren sind Geräte mit einem Motor, der Strom erzeugt. Sie werden mit einer Kraftstoffquelle betrieben, in der Regel mit Benzin oder Flüssiggas (auch bekannt als Propan).

Sie können als Notstromaggregate für Privathaushalte eingesetzt werden, wenn der Strom aufgrund von Naturkatastrophen oder Störungen im Stromnetz ausfällt. Sie können auch zum Betrieb von Wohnmobilen, Campingausrüstung und auf Baustellen zum Antrieb von Werkzeugen und Geräten verwendet werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen.

Einige sind so leistungsstark, dass sie ein ganzes Haus mit Strom versorgen können, einschließlich Klimaanlagen, Beleuchtung, Kühlschränken und anderen großen Geräten. Einige Generatoren sind viel weniger leistungsstark und können nur kleine Campingausrüstungen und persönliche Geräte mit Strom versorgen. 

Nachdem Sie nun erfahren haben, was ein Schweißgerät und ein Stromerzeuger genau sind, können wir die Frage “Kann man ein Schweißgerät mit einem Stromerzeuger betreiben?” richtig beantworten.  

konnen-sie-einen-stabschweißer-auf-einen-generator-laufen-lassen

Zu beachtende Dinge 

Wenn Sie Ihr Stabschweißgerät an einem Generator betreiben wollen, müssen Sie einige sehr wichtige Faktoren berücksichtigen, um sicherzustellen, dass es sicher betrieben werden kann. Zunächst müssen Sie einige Daten sowohl des Schweißgeräts als auch des Generators ermitteln.

Berücksichtigen Sie die Wattzahl des Generators 

Als Erstes sollten Sie auf die Leistung des Generators achten. Diese wird in der Regel in Watt angegeben. Die Wattzahl wird gemessen, indem man den Durchschnittswert mal die Spannung berechnet. 

Wenn der Generator zum Beispiel eine Leistung von 4800 Watt hat, kann er 40 Ampere bei 120 Volt und 20 Ampere bei 240 Volt liefern.

Es sollte zwei Leistungsangaben für Ihren Generator geben, die erste ist die Betriebsleistung, die zweite die Spitzenleistung. In der Regel sind die Spitzenwatt höher als die Betriebswatt. Die Spitzenleistung kann auch als Anlaufleistung oder Spitzenleistung bezeichnet werden.

Sie ist höher, um die kurze Leistungsspitze zu bewältigen, die entsteht, wenn ein Moor zum ersten Mal in Betrieb genommen wird. 

Berücksichtigen Sie die Wattzahl des Schweißgeräts 

Als Nächstes müssen Sie herausfinden, wie viel Watt das Schweißgerät maximal aufnehmen kann. Dazu können Sie entweder auf der Website oder in dem Geschäft, in dem Sie das Gerät gekauft haben, in die Produktliste schauen.

Vielleicht steht es sogar irgendwo in der Bedienungsanleitung oder auf dem Typenschild des Schweißgeräts selbst. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die Wattzahl anhand der angegebenen Stromstärke und Spannung ermitteln. Verwenden Sie die höchste angegebene Zahl. Zum Beispiel können dort 240 Volt und 25 Ampere angegeben sein. 

Um die Wattzahl zu erhalten, müssen Sie diese beiden Werte miteinander multiplizieren. In diesem Fall ist die angegebene Zahl 6000, so dass die Wattzahl 6000 Watt beträgt. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass viele Hersteller keine exakten Werte angeben oder auf- oder abrunden können. Wir raten Ihnen, immer zu hoch zu rechnen.

Die Wattzahl, die Sie für Ihr Schweißgerät angeben, ist das Minimum, das es für den Betrieb benötigt. In unserem Beispiel läuft das Schweißgerät mit 6000 Watt. Die von einem Generator benötigte Wattzahl müsste also mindestens 6000 betragen, wenn möglich sogar noch mehr. 

Gibt es sonst noch etwas zu bedenken? 

Die letzten Überlegungen, die Sie anstellen müssen, betreffen die Frage, ob Sie auch andere Werkzeuge oder Geräte mit demselben Generator betreiben wollen.

Sie sollten die gleichen Berechnungen für jedes Werkzeug oder Gerät durchführen, das Sie mit Ihrem Generator betreiben wollen, und sicherstellen, dass Ihr Generator genug Leistung für alle Geräte hat. 

Denken Sie daran, was wir im vorigen Abschnitt gesagt haben: Es ist oft besser, die Leistung zu überschätzen, als sie zu unterschätzen. Eine Unterschätzung dieser Zahlen kann sich als gefährlich erweisen! 

Denken Sie auch an den Ort, an dem Sie arbeiten werden. In höheren Lagen ist die Luft dünner. Das bedeutet, dass weniger Energie vorhanden ist. Wenn Sie der Meinung sind, dass dies für Sie von Bedeutung sein könnte, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht in einen Bausatz für größere Höhenlagen investieren, den der Hersteller Ihres Stromerzeugers anbietet. 

Was dir auch gefallen könnte:

Letztes Wort 

Wir raten Ihnen vor allem, die Sicherheitsanweisungen des Herstellers Ihres Schweißgeräts und Ihres Generators zu befolgen. Möglicherweise können diese sogar spezielle Generatoren oder Schweißgeräte empfehlen, die miteinander kompatibel sind.

Wir hoffen, dass dieser Artikel sehr nützlich war und dass Sie sich nun sicher fühlen, dass Sie ein Stickschweißgerät an einem Generator betreiben können, vorausgesetzt, die beiden Geräte sind sicher miteinander kompatibel.

Leave a Comment

Solve : *
29 − 6 =